5 wichtige Technologietrends fĂŒr automatisierte Lagersysteme

    6 Minuten
    Mai 17, 2024

    Eine gut funktionierende Lagertechnik ist in der heutigen Wirtschaftswelt ein maßgeblicher Wettbewerbsfaktor. Sie steigert durch einen optimierten Materialfluss und schnellere Reaktionszeiten die Gesamteffizienz der Lagersysteme und reduziert deutlich die Kosten der innerbetrieblichen Unternehmenslogistik. Unternehmen sollten sich allerdings nicht zu lange auf den Erfolgen vergangener Optimierungsmaßnahmen ausruhen. Denn die technologischen Entwicklungen in der Lagertechnik schreiten rasch voran und damit auch das Verbesserungspotenzial fĂŒr geschĂ€ftskritische Lagerprozesse.

    In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen daher die fĂŒnf wichtigsten Technologietrends in der automatisierten Lagertechnik vorstellen. Außerdem werden wir uns ansehen, warum ohne Stahlprofile eine moderne und effiziente Lagerhaltung kaum möglich wĂ€re. Aber alles der Reihe nach. Verschaffen wir uns erst einmal einen Überblick, wie automatisierte Lagersysteme den Erfolg eines Unternehmens unterstĂŒtzen. Wie die Zusammenarbeit in der MachbarkeitsprĂŒfung gelingt, warum sie im Produktentwicklungsprozess so wichtig ist und inwieweit sie fĂŒr das Profil von Paul entscheidend wurde, möchte ich Ihnen im Folgenden aufzeigen.

    Was sind automatisierte Lagersysteme?

    Automatisierte Lagersysteme (engl.: ASRS - Automated Storage and Retrieval Systems) sind technologische Lösungen zur Verbesserung der Lagerung und des Managements von Waren, beispielsweise in einem Lagerhaus oder einem speziellen Lagerbereich. Sie setzen eine Vielzahl von hochentwickelten Werkzeugen ein, darunter Roboter, FörderbÀnder, Regalsysteme und speziell entwickelte Software. Durch die Integration dieser Elemente wird der Transport, die Aufbewahrung und die Verwaltung von Waren deutlich effizienter gestaltet. Diese Automatisierung bringt nicht nur Zeitersparnis, sondern auch eine verbesserte Genauigkeit und Effizienz in der gesamten Lagerlogistik mit sich.

    Neben der automatischen Einlagerung und Entnahme verschiedener Waren zĂ€hlen die Regalbedienung und die Bestandsverwaltung zu den wichtigsten Funktionen eines automatisierten Lagersystems. Erstere ermöglicht durch die Ausnutzung und Ansteuerung verschiedener Ebenen eine platzsparende und effiziente Lagerung von GĂŒtern. Die Bestandsverwaltung wiederum zeichnet sich durch moderne Systeme aus, die lĂŒckenlos und in Echtzeit den gesamten Lagerbestand dokumentieren. 

    Last but not least spielt auch der automatische Transport verschiedener Waren zwischen den Lagerbereichen oder zu einem bestimmten Kommissionierbereich eine immer wichtigere Rolle. Und damit beginnt nun unser Blick in die Zukunft von automatisierten Lagersystemen.

    Die 5 wichtigsten Technologietrends bei automatisierten Lagersystemen

    Innovative Technologien sind die wichtigste Grundlage fĂŒr die kontinuierliche Optimierung von Lagerhaltungsprozessen. Wer rechtzeitig die mit diesen Technologien verbundenen Chancen nutzt, wird sich langfristig am Markt durchsetzen. In diesem Abschnitt möchte ich Ihnen daher die 5 wichtigsten Technologietrends bei automatisierten Lagersystemen vorstellen.

    Technologietrend #1: Robotik und Automatisierung

    Immer mehr Lagerbetriebe setzen auf die Integration von Robotern und automatisierten Fahrzeugen, um ihre ArbeitsablÀufe zu optimieren. Diese Roboter spielen eine entscheidende Rolle bei der Kommissionierung, dem Transport und der Platzierung von Waren. Durch ihre Hilfe wird der Warenfluss effizienter gestaltet und in Folge die Gesamtleistung des Lagers verbessert.

    Technologietrend #2: KĂŒnstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen

    Dank der rasanten Entwicklung von kĂŒnstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen werden automatisierte Lagersysteme in beeindruckender Geschwindigkeit immer smarter. Sie ermöglichen prĂ€diktive Analysen, erkennen Fehler, optimieren Lagerstrategien und passen sich flexibel an geĂ€nderte Anforderungen an.

    Technologietrend #3: Internet der Dinge (IoT)

    In Lagerumgebungen werden IoT-Sensoren eingesetzt, um kontinuierlich Echtzeitdaten ĂŒber BestĂ€nde, Lagerbedingungen und Leistung zu sammeln. Diese Daten ermöglichen es, Prozesse zu optimieren, LagerbestĂ€nde effizient zu verwalten und den Wartungsbedarf vorherzusagen. So können Lagerbetriebe ihre AblĂ€ufe besser steuern und auf mögliche Probleme proaktiv reagieren.

    Technologietrends Lagersysteme

    Technologietrend #4: Automatisierte Lagerverwaltungssysteme (WMS)

    Moderne WMS-Systeme (Warehouse Management Systems) sind mit fortschrittlichen Funktionen ausgestattet, darunter Echtzeit-Bestandsverfolgung, Auftragsmanagement, Routenoptimierung und Lagerplatzoptimierung. Diese Features ermöglichen eine effizientere Nutzung von LagerflĂ€chen und Ressourcen, was zu verbesserten ArbeitsablĂ€ufen und einer optimierten Lagerverwaltung fĂŒhrt.

    Technologietrend #5: Augmented Reality (AR)

    Augmented Reality (AR) wird zunehmend zur Optimierung von Kommissionierungsprozessen eingesetzt. Indem digitale Informationen ĂŒber reale Objekte angezeigt werden, können Fehler reduziert und die Geschwindigkeit sowie Genauigkeit der Kommissionierung gesteigert werden. Diese Technologie ermöglicht es den Mitarbeitern, auf visuelle Hinweise und Anweisungen zuzugreifen. Daraus resultieren effizientere ArbeitsablĂ€ufe und letztendlich ein ProduktivitĂ€tszuwachs im Lager.

    Neue Technologien bieten also zahlreiche Chancen fĂŒr die Optimierung von Lagersystemen. Diese können allerdings nur dann gewinnbringend genutzt werden, wenn auch die Grundlagen stimmen. Insbesondere betrifft das die Rahmenstruktur des Lagersystems. Die hier verbauten Stahlprofile spielen nĂ€mlich, wie Sie gleich sehen, eine entscheidende Rolle.

     

    Die tragende Rolle von Stahl-profilen bei automatisierten Lagersystemen

    Stahlprofile bilden das starke RĂŒckgrat von automatisierten Lagersystemen und sind fĂŒr einen reibungslosen Betrieb von entscheidender Bedeutung. Typischerweise kommen sie in Rahmenkonstruktionen und TrĂ€gersystemen zum Einsatz und bieten dort eine robuste Basis, um schwere Lasten zu tragen und die strukturelle IntegritĂ€t des gesamten Lagersystems zu sichern.

    DarĂŒber hinaus finden hochwertige und prĂ€zise Stahlprofile hĂ€ufig Verwendung bei der Konstruktion von Schienen und FĂŒhrungssystemen, die eine schnelle und exakte Bewegungssteuerung der Roboter ermöglichen. Damit werden AblĂ€ufe optimiert und die ProduktivitĂ€t gesteigert. 

    Wenngleich die innovativen Technologien moderner Lagersysteme jeden Optimierungsenthusiasten völlig zu Recht begeistern, sind die dafĂŒr notwendigen Stahlprofile also der heimliche Star im Hintergrund. Sie sind die unverzichtbare Komponente fĂŒr die LeistungsfĂ€higkeit und Effizienz jedes automatisierten Lagersystems. Die Auswahl des richtigen Anbieters ist dabei von entscheidender Bedeutung. 


    Die 3 wichtigsten Anforderungen an Hersteller von Stahlprofilen fĂŒr automatisierte Lagersysteme

    Unternehmen mĂŒssen eine Vielzahl an Entscheidungen treffen, um die bestmögliche Lösung fĂŒr ihre spezifischen Anforderungen in der Lagertechnik zu realisieren. Dazu gehört auch die Auswahl eines Herstellers und Lieferanten fĂŒr ihre Stahlprofile. Im Folgenden finden Sie daher die 3 wichtigsten Anforderungen, die ein Hersteller von Stahlprofilen fĂŒr automatisierte Lagersysteme erfĂŒllen sollte:

    1. Just-in-Sequence-Produktion 
      Im Gegensatz zu vielen anderen Einsatzbereichen, wo Unternehmen in der Regel eine komplexe AusfĂŒhrung eines Stahlprofils benötigen, erfordert die Lagertechnik eher einfache Querschnitte, diese jedoch in vielen verschiedenen AusfĂŒhrungen. Ein guter Anbieter muss daher in der Lage sein, unterschiedliche LĂ€ngen, Lochbilder und Baustufen genau in der auf der Baustelle benötigten Reihenfolge bereitzustellen und das im Rahmen einer reibungslosen Logistik. Denn eine gleichzeitige Lieferung tausender Profile wĂ€re schon aus PlatzgrĂŒnden total unpraktikabel, ein Lieferverzug bei dringend benötigten Teilen wegen entstehender LeerlĂ€ufe wiederum extrem kostenintensiv. 

    2. Fertigung enger Toleranzen
      Selbstfahrende Transport-Shuttles bewegen sich mit Geschwindigkeiten von bis zu fĂŒnf Metern pro Sekunde. Die Schienen fĂŒr die zugrunde liegenden Lagersysteme verlangen daher nach extrem engen Toleranzen. Denn schon geringste Abweichungen kumulieren von Schiene zu Schiene und fĂŒhren dazu, dass das ganze System unbrauchbar wird. Es braucht daher einen Anbieter, dessen Produktionsanlagen und -prozesse so konzipiert sind, dass er Profile mit den erforderlichen Toleranzen verlĂ€sslich gewĂ€hrleisten kann. 

    3. Verarbeitung hochfester Materialien
      Lagersysteme können aus mehreren tausend Tonnen Stahlprofilen bestehen, die entsprechend viel Gewicht auf die Waage bringen. Durch den Einsatz von höherfesten StĂ€hlen können Profile bei gleicher TragfĂ€higkeit jedoch mit weniger Material hergestellt werden. In Summe ergibt sich daraus ein gewaltiges Einsparpotenzial von mehreren Tonnen an Material und folglich deutlich weniger Budgetaufwand fĂŒr den Aufbau des Lagersystems. 

    Angesichts dieser vielfĂ€ltigen Anforderungen wird rasch klar, dass die Zusammenarbeit mit einem klassischen StahlhĂ€ndler kaum optimale Ergebnisse liefern wird. Rollprofilierer können ihre StĂ€rken hingegen voll ausspielen. Wie ihnen das gelingt, wollen wir uns nun ansehen. 

     

    Passende Stahlprofile fĂŒr die Lagertechnik: Der Roll-profilierer als perfekte Bezugsquelle

    Ein Rollprofilierer bietet eine Reihe von unschlagbaren Vorteilen als Bezugsquelle fĂŒr Stahlprofile in der Lagertechnik. Erstens kann er maßgeschneiderte Profile in großen Mengen produzieren und damit die spezifischen Anforderungen unterschiedlichster Lagertechniksysteme flexibel abbilden. Diese FlexibilitĂ€t bedeutet, dass Kunden Profile in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen, Formen und MaterialstĂ€rken erhalten, die exakt ihren BedĂŒrfnissen entsprechen. 

    Vorteile Rollprofilierer

    Zweitens gewĂ€hrleistet die PrĂ€zision und Konsistenz beim Rollformen jene hohe QualitĂ€t und ZuverlĂ€ssigkeit der Stahlprofile, die fĂŒr eine stabile Konstruktion von Lagereinrichtungen entscheidend ist. 

    Und drittens können Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit einem Rollprofilierer sicher sein, dass sie hochwertige Produkte erhalten, die den hohen Standards von modernen Lagertechniksystemen gerecht werden. Die effiziente Produktionsweise mit minimalem Materialabfall sorgt außerdem fĂŒr maximale Kosten- und Zeiteffizienz. Hier profitiert also nicht nur das Budget, sondern auch die Umwelt

    Noch mehr Effizienz mit Spezialprofilen

    WĂ€hrend Konstrukteure und Produktentwickler in vielen anderen Anwendungsbereichen lĂ€ngst auf Spezialprofile schwören, kommen die flexiblen Alleskönner in der Lagertechnik bisher erstaunlich selten zum Einsatz. Die Ursache liegt im weit verbreiteten Trugschluss, die Entwicklungsarbeit wĂ€re zu aufwĂ€ndig und zu kostspielig. Bei genauerer Betrachtung aller UmstĂ€nde haben rollgeformte Sonderprofile ökonomisch jedoch sehr oft die Nase vorn. 

    Ein Beispiel: 
    FĂŒr einen unserer Kunden haben wir dank eines gut geplanten Spezialprofils eine Gewichtsreduktion von mehr als 30 Prozent erreicht. Bei einem Materialbedarf von einigen Millionen Laufmetern pro Jahr liegen die damit verbundenen Vorteile klar auf der Hand:

    • Der wesentlich geringere Materialeinsatz hat eine deutliche Senkung der StĂŒckkosten ermöglicht. 
    • Beim Verladen und Transport der Profile konnten durch das geringere Gewicht logistische Vorteile erzielt werden und damit indirekt weitere Kosteneinsparungen. 
    • Die leichteren Profile mit maßgeschneiderten Funktionen (Löcher, Querschnittsgeometrien, Laschen) waren in der manuellen Montage einfacher zu handhaben, wodurch zeitliche sowie personelle Ressourcen viel effizienter eingesetzt wurden. 

    Bevor Sie aus vermeintlichen KostengrĂŒnden ein Spezialprofil fĂŒr Ihr Lagersystem kategorisch ausschließen, gehen Sie also lieber auf Nummer Sicher und fragen Sie unsere Experten. FĂŒr gewöhnlich erfreut sich dieser Ansatz unter Budgetverantwortlichen großer Beliebtheit ;)

    Sie haben Fragen? Nutzen Sie unser unverbindliches ExpertengesprĂ€ch. Jetzt  buchen!  

    Fazit: Ohne passenden Unterbau kein effizientes Lagersystem

    Durch die Integration fortschrittlicher Entwicklungen wie Robotik, KI, IoT, WMS und AR werden Lagerprozesse maßgeblich verbessert. Zukunftsorientierte Unternehmen finden hier nie dagewesene Chancen, ihre Lagerhaltung zu optimieren, Kosten zu senken und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Wer rechtzeitig in die richtigen Technologien investiert, wird sich auch in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt durchsetzen. 

    Jedoch dĂŒrfen die Grundlagen nicht vernachlĂ€ssigt werden. Denn ohne hochwertige und passgenaue Stahlprofile können die Technologien fĂŒr automatisierte Lagersysteme nicht effizient funktionieren. Als Rollprofilierer mit langjĂ€hriger Erfahrung mit komplexer Lagertechnik unterstĂŒtzen wir Sie daher gerne bei der Konzeption und Umsetzung einer maßgeschneiderten Lösung, die auch Ihre Anforderungen an eine zuverlĂ€ssige Just-in-Sequence-Abwicklung erfĂŒllt. Kontaktieren Sie einfach unsere Experten. Gemeinsam bauen wir das beste Lagersystem fĂŒr Ihr Business. 

     

    Updates per Email erhalten