Rollformen von einbaufertigen Bauteilen: Was ist möglich?

    4 Minuten
    30.3.2023

    Eigentlich ist Paul ein Fan von rollgeformten Sonderprofilen aus Stahl. Für ihn sind sie die erste Wahl, wenn es mal wieder heißt: Das Bauteil muss eine hohe Genauigkeit aufweisen sowie in gleichbleibender Qualität in großen Mengen hergestellt werden. Und das alles noch möglichst kostengünstig, eh klar. Nach seinem Job- und Branchenwechsel fragt sich der erfahrene Produktentwickler nun aber, ob das bisher bewährte Herstellungsverfahren auch für sein neues Aufgabengebiet etwas taugt. 

    Schließlich fallen die Entwürfe hier deutlich komplexer aus als bei seinen bisherigen Arbeiten und dazu muss das Bauteil einbaufertig geliefert werden. Also begibt Paul sich auf Recherche. Kann ihn der Rollprofilierer seines Vertrauens auch bei den neuen Anforderungen unterstützen? Und wenn ja, was ist alles möglich? Wo liegen die Grenzen? Wir freuen uns mit Spannung auf seine Erkenntnisse.

    Effizienz nach Maß - beim Rollformen und darüber hinaus

    Durch das Zusammenwirken integrierter und nachgelagerter Bearbeitungsschritte wird beim Rollprofilieren das fertige Produkt immer exakt so gefertigt, wie der Auftraggeber es braucht. Die Möglichkeiten professioneller Rollprofilierer gehen dabei oft viel weiter als Kunden auf den ersten Blick denken. Integrierte und nachgelagerte Bearbeitungs- und Veredelungsmethoden erlauben dabei nahezu grenzenlose Möglichkeiten des Produktdesigns. 

    Lochungen, Bohrungen mit oder ohne Gewinde, Laserschneiden, Sägen, Stanzen, Schweißen, sowie diverse Profilbiegemethoden und Verbindungstechniken sind beim Rollprofilieren möglich, wie Paul schon nach kurzer Recherche erleichtert feststellt. Und über die fachgerechte Bereitstellung der fertigen Profile hat sich der Anbieter seines Vertrauens ebenfalls schon Gedanken gemacht. 

    Wie werden rollgeformte Sonderprofile bereitgestellt?

    Abhängig von Profil und Anforderung kommen für die Bereitstellung bzw. Lieferung rollgeformter Sonderprofile zwei verschiedene Verpackungskonzepte zur Anwendung: Bundverpackungen und Sonderpaletten. Bei ersterer Variante wird eine gewisse Menge an sortenreinen Gleichteilen zu einem Profilbund gepackt, während Sonderpaletten bei der Lieferung schweißfertiger Komponenten eingesetzt werden. 

    Das klingt ja schon sehr vielversprechend. Darüber hinaus legt sein Rollprofilierer auch Wert auf einen achtsamen Umgang mit den Ressourcen, wie Paul zufrieden bemerkt. Denn Mehrwegpaletten gehören ebenso zum grünen Verpackungskonzept wie Sonderpaletten, die dann zum Einsatz kommen, wenn die jeweiligen Profile beispielsweise einen besonderen Korrosionsschutz benötigen. 

    Nach wie vor unbeantwortet ist jedoch die Frage, ob Profile auch komplett montagefertig hergestellt werden können. Aber hin und wieder soll ja auch ein Telefonanruf Wunder wirken. ;)

    2 Use Cases zu einbaufertigen Profilen

    Wie der auskunftsfreudige Experte am anderen Ende der Leitung erklärt, bestimmen Verwendungszweck und Komplexität eines Sonderprofils dessen Finalisierungsgrad. Dies illustriert er anhand zweier Use Cases: 

    • Use Case 1: 
      Einbaufertige Bauteile direkt von der Profilieranlage
      Hierzu gehören etwa Produkte für die Lagertechnik, die stets gerade und gelochte Profile erfordern und exakt nach Kundenspezifikation gefertigt werden. Am Ende des Prozesses auf der Rollprofilierungsanlage steht bereits ein einbaufertiges Produkt, das nur noch zur Baustelle oder Lagerhalle des Auftraggebers geliefert werden muss und dort dann verbaut werden kann.  

    • Use Case 2: 
      Nachgelagerter Finalisierungsbedarf
      Beispielsweise erfordert die Herstellung von Bauteilen für Fahrzeugkabinen in der Regel einen mehrstufigen Prozess. Das direkt auf der Rollprofilierungsanlage hergestellte Erzeugnis muss als Halbfertigware noch weitere Arbeitsgänge (z.B. Umformen, Laserschneiden, Sägen, Bohren oder Biegen) durchlaufen, bevor es als montagefertige Komponente in die Fahrzeuge des Auftraggebers eingeschweißt werden kann.

     

    Natürlich gibt es aber auch Produktanforderungen, die alleine mit dem Portfolio eines Rollprofilierers nicht erfüllbar sind, wie Paul in seinem Gespräch mit dem Experten weiter erfährt. 

    Ausgewalzt: Grenzen beim Rollformen

    Grundsätzlich bieten professionelle Hersteller rollgeformter Sonderprofile alle Leistungen an, die im Zusammenhang mit der Bearbeitung eines Profils stehen. Die Grenzen der Machbarkeit lassen sich klar definieren und folgende Themen fallen nicht in den Wirkungsbereich des Rollprofilierers:

    • Verarbeitungsschritte, die über die reine Profilherstellung (inkl. nachgelagerte Bearbeitung) hinausgehen, z.B. Feuerverzinken, Beschichten oder spezielle Legierungen.
    • Finalisierungsschritte beim Einbau fertiger Komponenten, z.B. die Verschweißung und Verglasung im Kabinenbau. 
    • Einzelbedarf, dh. wenn Kundenprozesse so individuell sind, dass dem Rollprofilierer keine Wiederholbarkeit möglich ist. 

    Nachdem Paul nun sicher ist, dass ihm der Rollprofilierer alles bietet, was er für die Herstellung eines einbaufertigen Bauteils benötigt, möchte er natürlich noch wissen, was er selbst zu einem optimalen Ergebnis beitragen kann. Auch hier hat der freundliche Experte ein paar bewährte Praxistipps auf Lager.  

    Fragen? Sprechen Sie mit uns und lassen Sie uns Ihre Ideen verwirklichen.   Jetzt kontaktieren!  

    4 Tipps für Top-Ergebnisse beim Rollformen

    Die Planung und Realisierung komplexer Produkte ist in jeder Projektphase eine Herausforderung. Mit den folgenden fünf Tipps tragen Kunden zu einem reibungslosen Ablauf sowie einem optimalen Ergebnis beim Rollformen bei: 

    1. Stellen Sie dem Rollprofilierer alle erforderlichen Informationen zur Verfügung, insbesondere was die benötigte Menge an Profilen sowie den dahinterstehenden Zeitplan betrifft. 
    2. Definieren Sie möglichst klar Ihre Produktanforderungen und erstellen Sie aussagekräftige Abbildungen. 
    3. Legen Sie alle wichtigen Parameter der Zusammenarbeit bereits in der Angebotsphase fest.
    4. Wählen Sie einen Rollprofilierer mit Erfahrung, der Ihre Produktanforderungen und Ihren Absatzmarkt versteht. 

     

    Welser Profile: Ihr Partner für einbaufertige Bauteile 

    Wie Sie bestimmt bereits erraten haben, sind wir dieser Rollprofilierer, auf den sich der Held unserer Geschichte sowohl bei seinen Recherchen als auch bei der Fabrikation seiner Bauteile immer verlassen kann. Und das nicht ohne Grund, wie wir mit Stolz behaupten dürfen. Folgende Grundsätze und Prozesse machen uns zu einem verlässlichen Partner für die Fertigung Ihrer Produkte: 

    • Einbaufertige Bauteile: Wir verfügen über umfassende Marktkenntnisse in zahlreichen Branchen, verstehen die Produktanforderungen unserer Kunden und fertigen auf unseren Profilieranlagen einbaufertige Bauteile in höchster Qualität. Für die Produktion wählen wir stets das effizienteste Konzept mit den niedrigsten Herstellkosten. 
    • Eine Anlaufstelle für jedes Anliegen: Bei Welser Profile haben Kunden einen zentralen Ansprechpartner und müssen nicht umständlich nach verantwortlichen Personen suchen.
    • One-Stop-Shop: Gehen Kundenanforderungen über unser eigenes Leistungsspektrum hinaus, dann setzen wir diese mit dem passenden Partner um und liefern Ihr Wunschprofil aus einer Hand. 
    • Eigene Werkzeugproduktion: Wir bauen alle Werkzeuge zum Rollprofilieren selbst, sogar große und anspruchsvolle Stanzwerkzeuge. So gewährleisten wir die Reproduzierbarkeit unserer Profile in gleichbleibend hoher Qualität sowie rasche Reaktionszeiten im Falle kurzfristiger Änderungen.
    • Hohe Produktqualität: Um sicherzustellen, dass das gewünschte Endprodukt allen Anforderungen entspricht, achten wir bereits beim Bezug von Halbfertigware auf höchste Standards und setzen Maßnahmen zur Qualitätssicherung. 

     

    Fazit: Mit maßgeschneiderten Konzepten zur einbaufertigen Lösung

    Paul ist happy. Er weiß nun, dass auch die Umsetzung komplexerer Entwürfe für einen professionellen Rollprofilierer kein Problem ist. Je nach Anforderung kommt sein montagefertiges Bauteil direkt von der Profilieranlage oder wird im Zuge nachgelagerter Finalisierungsschritte fertiggestellt. Das spart Zeit, Kosten und wertvolle Ressourcen.

    Lassen auch Sie sich überzeugen. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für Ihr Wunschprofil. Oder probieren Sie einfach einmal selbst aus, was alles möglich ist. Mit unserem Welser Creator ist das auch ohne CAD-Kenntnisse kein Problem. 

    Welser Creator ausprobieren Probieren geht bekanntlich über studieren, darum  testen Sie gleich unseren Creator kostenlos.  Kostenlos testen  

    Updates per Email erhalten